Wie ich Wilhelm Reich lieben lernte

Am Anfang stand da eine Hausarbeit über einen Pionier der Sexualgeschichte und es entstand eine Art Verehrung zu einem Mann, der von der US- Regierung für verrückt erklärt wurde.

Wilhelm Reich erklärte im Jahr 1925, dass Faschismus und Neurosen ähnlich funktionieren, denn durch den inneren Zwang alles zu kontrollieren und damit wiederum Zwänge zu entwickeln sei der Mensch in der Ausübung seiner Selbstverwirklichung eingeschränkt. Dies bewies Freud bereits hinlänglich. Reich bewies wiederum, dass sowohl Faschisten als auch Neurotiker_innen kein oder ein sehr rudimentäres Sexualleben haben.

[Wilhelm] Reich verdankt [Willy] Brandt die Erkenntnis: „Sexuelle Verklemmtheit scheint für begabte Hasser und Intriganten zu sorgen: Politik als Ersatzliebe tarnt sich nicht selten als selbslose Unbedingtheit“. (Andreas Hoidn-Borchers in: Stern, 6.5.2004)

Wir stehen gerade vor einer interessanten politischen Situation, in der sich eine offen rechte  Aussagen proklamierende Partei als neuen Stern am konservativen Himmel sieht, als neue Partei einer bürgerlich-konservativ-liberalen Mitte. Allerdings sind einige Forderungen nicht mehr nur konservativ, sondern extrem fragwürdig. Nimmt man beispielsweise die Forderung, dass 12- Jährige voll strafmündig seinen, keine Sexualerziehung in Schulen stattfinden solle oder dass das Schulprinzip bei der Ehescheidung eingeführt werden soll.

Allein diese Punkte zeugen von neurotischen Tendenzen – zumindest bei einigen Vertreter_n_innen dieser Partei. Ich möchte sie weder als diejenigen, die auf jeder Party im Nichtfickereck standen bezeichnen, noch als Faschisten. Für mich sind die Erklärungsmuster, sowohl von einer Frau von Storch (ausrutschende Mäuse), eines Herrn Meuthen (der den netten Erkläronkel spielt) aber auch die verbalen Gewehrsalven einer Frau Petry äußerst fragwürdig und als Laiin auch teilweise als neurotisch erkennbar.

Schuld ist super

Klare Schuldzuweisungen finde ich klasse. Wirklich, man kann das komplexe Ganze ausblenden und muss keine Verantwortung übernehmen. Dies ist sowohl beim Schulprinzip, als auch bei der Herabsetzung der Schuldfähigkeit so.Ein Kind hat eine Straftat begangen und anstatt sich beispielsweise das soziale Umfeld vorzunehmen, wird es inhaftiert. Das klingt ja nach einem fulminant funktionierenden Plan – ähnlich wie der, sich an einer Tankstelle eine Kippe anzustecken. Kein Mensch steht morgens auf und sagt: Heute begehe ich ein Verbrechen. Delinquenz entsteht durch Erziehung, soziale Umfelder und sowohl medialer als auch lebensnaher Vorbilder. Ein ebenfalls tolles Beispiel ist das Schuldprinzip in der Ehe. Beziehungen scheitern, auch Ehen.Dass dazu immer zwei Parteien gehören, ist das Eine. Das andere ist – und das finde ich viel fataler, dass dadurch wiederum Menschen finanziell aneinander gebunden werden. Des Weiteren soll es auch Menschen, die allein erziehend sind, das Kind aufzuziehen.

Damit wird aber auch das Selbstbestimmungsrecht von Menschen eingeschränkt.

 

Christlich-konservative Panikmache und Verurteilung von Menschen

Wie ihr wisst, bin ich im Pietkongdelta Süddeutschlands aufgewachsen, wo sich seit Jahren eine massiv homophobe Stimmung hält. Von Aussagen, dass man nur durch Beten Homosexualität heilen kann, bis hin zur Aussage, wenn Kinder wissen, dass es Homosexualität gibt, dann würden sie automatisch homosexuell, kenne ich eine Vielzahl Äußerungen, die nicht nur menschenverachtend sondern nur schlichtweg ekelhaft sind.

Kein Mensch sucht sich seine sexuelle Orientierung aus – des Weiteren sind Homosexuelle keine potenziellen Kinderschänder. Genauso viele männliche, heterosexuelle Personen vergewaltigen Kinder – die Anzahl der weiblichen Täter ist hier noch weitgehend unbekannt. Doch eins ist erwiesen: Bei sexuellem Missbrauch – sei es von Kindern oder auch von Erwachsenen – geht es um Macht. Es geht darum, den anderen zu unterwerfen und ihm die eigenen Sexualität aufzuzwingen.

Wir finden rechte Parteien nicht gut, aber wir wollen Denkzettel verteilen

Zu Lasten Eurer Freiheit? Zu Lasten Eurer Rechte?

Spitzen Plan. Das nächste Mal nehmt doch einfach Spiritus beim Grillen wenn es mal wieder nicht richtig brennt und Mädels, lasst doch einfach die Haare offen.

Advertisements

2 thoughts on “Wie ich Wilhelm Reich lieben lernte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s