Clean-Babes und ich

Manchmal bin ich auf einige Beautybloggerinnen und Youtuberinnen neidisch. Manchmal trifft es ganz gut, denn diese Mädels sind so optimal. Ich meine nicht optisch, sondern von der Art her. Sie sind nicht schüchtern, aber im Rahmen und dann noch so freundlich und selbstbewusst, aber nicht zu extrem und dann wirken sie immer so sympathisch. Das sind Frauen des Typs Mensch, den man super nett findet und immer super sympathisch und alles in allem auch sehr angenehm.

Diese Mädels sind oft sehr nett und unheimlich sympathisch. So im realen Leben mag ich sie größtenteils. Auf Youtube nerven sie mich allerdings. alles ist irgendwie cool und wenn etwas wirklich schlecht ist, wirkt es bei ihnen immer nur semischeiße. Große Augen weisen mich auf das subjektive Erleben von Dingen hin und ich denke mir, dass ich klare Aussagen besonders gerne mag, wenn sie nachvollziehbar sind und weder beschönigt, noch hingemotzt sind.

Diese Mädels sind so, wie die Mädels, die jeder in der Klasse hatte: Süß, nett und irgendwie massenhaft auf dem Kontinent vorhanden. Diese Mädels riechen nach frischer Wäsche, haben eine Natursträhnung und sind so ebenmäßig – sowohl charakterlich, als auch vom Hautbild. Immer darum bemüht, keinem weh zu tun oder wenigstens so zu tun, dass sie keine Fehler haben. Sie essen kalorisch richtige Mengen, reden mit einem über Themen, die kein Mensch braucht und bauen ihre Beziehungen dank ihres Niedlichkeitsfaktors auf. Ja, ab und zu bin ich neidisch, denn trotz Ecken und Kurven, werde ich nie die Resonanz bekommen, denn ich bin ja nicht süß.

Meine Bankberaterin ist so ein Fall. Immer um Ausgleich und um Nettsein bemüht, aber nicht in der Lage, klar konsequente Aussagen zu machen.Zugegeben an diesem Tag war ich etwas mies drauf. Im Job nervte mich jemand gewaltig und das wurde durch eine herumstressende Bankkundin noch verstärkt. Irgendwann war es mir zu blöd und ich pienste zurück. Was folgte war ein Wortwrestling der Güteklasse Royal Rumble. Sie sah mich verwirrt an und Madamme rauschte ab. Ich gebe zu, das war weder nett noch professionell – aber es tat gut.Ich bin momentan für mehr emotionale und verbale Ehrlichkeit und weniger Cleanismus. Und etwas mehr Trash- Identity – denn so hat man mehr Spaß an seiner Existenz.

 

 

Advertisements

One thought on “Clean-Babes und ich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s