Gedankenkotze oder so

Heute waren die Nachrichten voll davon: In Köln stellten über 50 – die Zahl variiert stark zwischen 60 und 80 – Frauen Strafanzeige gegen eine anonyme Männergruppe, von denen diese Frauen in der Silvesternacht sexuell genötigt und bestohlen wurden. Harter Tobak. Zumal dies etwas ist, das einem als Frau – wie auch als Mann durchaus passieren kann. Als dann die Täter näher beschrieben wurden, blubberte es im Sekundentakt wieder los: Jahaaa, die Ausländer; Die sind sexuell ausgehungert, aber warum unsere Frauen; Alle abschieben [Liste beliebig fortsetzbar].

Dabei vergessen jene Menschen aber:

  1. Es gibt durchaus auch schwarzhaarige Deutsche. Nicht jede_r Deutsche ist arisch blond und hellhäutig.
  2. Unter Deutschen gibt es Verbrecher – wie unter jedem Volk auch
  3. Sexualdelikte sind nicht mit der Ethnie einer Person verbunden, sondern mehr damit, wie jemand Sexualität und eigene Bedürfnisbefriedigung kontrolliert bekommt

Genau jetzt würden mich wahrscheinlich der latent rechte Ehemannsstecher einer Kollegin (Hallo an dieser Stelle, ich hab Dich erwähnt und Deinen Hupsi – Glückwunsch zur Eheschließung übrigens) wieder steinigen wollen, aber so ist das halt. Ja, die Menschen, die bei PEGIDA mitlaufen begründen oft ihre Aussagen und ihr Verhalten damit, dass sie nur besorgt seien und dass sie, weil sie nach 1945 geboren wurden, keine Schuld treffe. Das mag vordergründig so sein, nur frage ich mich, warum dann sofort, wenn ein Verbrechen geschieht immer eine Outgroup definiert werden muss, ohne einmal darüber nachzudenken.

Auch wenn diese mysteriöse Gruppe von Männern ausschließlich aus Arabern bestanden hätte, dann wäre das doch die genau identische Argumentationsweise, wie bei den besorgten Bürgern, wenn man sie Neonazis nennt. Denn nur weil andere Angehörige einer Ethnie etwas tun, muss es doch nicht automatisch für einen anderen Einzelnen gelten?

Alle deutschen Frauen stehen auf Helene Fischer? Ich ziehe nicht atemlos durch die Nacht und habe nicht dieses Fieber. Das einzige, was ich Helene abgewinnen kann, ist, dass ich immer ganz schnell fortschalte, wenn sie durch meine Rennsemmel schallt. Ich stehe auch nicht auf vegane Smoothies, nur weil das Akademikerinnen in meinem Alter tun oder schiebe einen Kinderwagen, weil ca 67,4% meines Realschulabschlussjahrgangs das so macht. Menschen sind individuelle und Generalaussagen letztendlich völlig sinnbefreit. Nur scheint es ein Phänomen unserer Zeit zu sein, denn wir beginnen alle langsam auch in Marktforschungskategorien zu denken. Das macht Euch nicht individueller, wenn ihr Euer Wohnzimmer wie ein Pinterest- Album namens Pretty Furniture einrichtet und es macht Euch vor allem austauschbarer. Fangt da doch einfach mal mit Euren Meinungen an.

Statt Euch Buchstützen aus Büchern ins Regal zu stellen, lest sie. Bildet Euch und überlegt doch mal, wie es Euch damit geht. Ihr seid keine Nazis, dann benehmt Euch nicht so, denkt doch einmal darüber nach. Ihr werft anderen vor, sie würden Euch als Nazis bezeichnen, wenn ihr doch ganz anders seid, dann verwendet doch einfach eine andere Rhetorik.

 

Advertisements

5 thoughts on “Gedankenkotze oder so

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s