Von der Angst und ihren alten Begleitern Hilflosigkeit und Wut

Paris ist wenige Tage her, heute Hannover

Advertisements

Paris ist das momentan wohl präsenteste Thema. Täglich sind wir, seit dem schrecklichen Anschlag am Samstag mit den Bildern konfrontiert. Toten und Verletzten gedenken wir und dabei werden wir uns wohl langsam klar, dass es uns alle hätte erwischen können, wie wir im Café sitzen oder ein Konzert besuchen. Gerade lief wieder eine Meldung über die Newsticker, die nun auch und Deutsche erschütterte. Das Spiel der geliebten Goldjungs gegen Erzfeind Niederlande wurde abgesagt wegen einer Terrordrohung. Und ich sitze hier und warte…

… auf den Shitstorm besorgter Bürger_innen, Verschwörungstheoretiker_innen und dem Stecher einer Bekannten…

Waiting for the Shitstorm

Nach Paris dauerte es keinen Tag, bis die AfD und andere er konservativsten der Kräfte im Staat versuchten, das Thema für sich zu instrumentalisieren. „Eselficker“, „Alle Mohamedaner sind so“ und weitere Aussagen hört oder liest man. Forderungen nach dem Schließen der Grenzen werden laut und das alles immer von ganz besonders besorgten und noch viel deutscheren Individuen. Der Stecher hat gerade auch etwas gepostet, was ich aber nicht veröffentlichen möchte, da ich ihn nicht aufgrund seiner Dummheit und sie nicht brüskieren will, dass sie tatsächlich mit solch einer Intelligenzkrücke Sex zu haben scheint. Dabei scheinen sich diese Aussagen stündlich in ihrer Widerwärtigkeit zu übertrumpfen und bis zu einer Dimension zu steigern, die man wohl als blinden Hass am besten bezeichnen könnte.

„Scheiß eselfickende Dönerfresser“

Diese und ande Beschimpfungen müssen sich momentan Muslime gefallen lassen, da oft erfolgreich ignoriert wird, dass die meisten Kinder von Migrant_innen aus meiner Generation brave Steuerzahler_innen sind und andere aus Angst vor eben jenen Kräften aus ihrer Heimat geflohen sind. Aber es ist doch viel bequemer ein Feinbild aufzubauen, statt sich damit auseinander zu setzen, warum es so ist und wer eigentlich flieht bzw. dem muslimischen Glauben angehört. Ich kenne einen jungen Mann, der als kleiner Migrantenjunge während des Balkankriegs als Kind von Yugo-Betrugos nach Deutschland kam und heute den deutschen Staat vor Gericht vertritt. Wie viele türkischstämmige, russlanddeutsche und andere Soldat_innen mit Migrationshintergrund verteidigen denn unser Land?

Seid beruhigt, jedes Volk hat Arschlöcher

Meine Bankberaterin ist Russlanddeutsche, meine Nachbarn Pakistani, Besserabiendeutsche, Syrer und Sachsen – ich selbst bin Nachkommin böhmischer Migrant_innen. Mit wem habe ich im Haus Theater? –  Mit jemandem, der aus Baden kommt.

Hinter jede_r_m Muslim_in eine_n potenzielle_n Terrorist_in zu sehen, halte ich für falsch. Man sieht doch auch nicht hinter jede_r_m Deutschen eine_n potenzielle_n Nazi_braut, denn man kennt genügend Gegenbeispiele.

Angst, Hass und die ganzen anderen Emotionen auf der Gefühlsparty

Nach solchen Ereignissen ist es üblich, dass man Angst hat und versucht, sich zu schützen. Trotzdem ist Vorsicht nicht gleichzusetzen mit dem Entwickeln von Feinbildern. Jeder Mensch hat seine Schubladen, die ihn scheibar vor schlechten Erfahrungen schützen. Ich beispielsweise mag keine Männer in zu großen Sakkos bei denen die Schulterpolster auftragen. Warum, weiß ich nicht.

Anders verhält es sich hier mit der Angst vor Terror. Jede_r Muslim_a scheint momentan terrorgefährlich, denn die Welt befindet sich in Schockstarre. Trotzdem verhindert Hass als Antwort auf Hass keine Anschläge und schützt uns nicht vor Leid, denn auch wir müssen besonnen bleiben, so wie es Frau Merkel fordert. Und auch, wenn ich ihr selten Recht gebe, jetzt muss ich es tun.

2 thoughts on “Von der Angst und ihren alten Begleitern Hilflosigkeit und Wut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s